LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Armutswerk   Nächstes Stichwort: Arsch

 

Ärpel

Äpel Kartoffel(n), siehe Erpel.

Bearbeiter: ohne Name


Kommentare

25.02.2014, 17:03 Uhr
Udo Hellmann
Wuppertal
Bünnärpel (gekochte Kartoffel)
Broatärpel (Bratkartoffel)

07.12.2011, 17:30 Uhr
Marlis Stadler
Bonn
Äppel

27.07.2011, 17:30 Uhr
Hans Bernards
Königswinter-Oberdollendorf
"Äepel" sind Kartoffeln; "Äepelschloot" ist Kartoffelsalat, der z.B in Rheinbreitbach "Tuffeleschloot" heißt

06.05.2011, 13:39 Uhr
Robert Gitzen
Trier
In der Vulkaneifel sagt man Schrompere, in Trier Grumper´n. Wurzel ist das hd. Grundbeere

06.09.2010, 15:25 Uhr
Heinrich Peter Schmitz
Langenfeld/Rhld.
Ääpel stammt von Ädääpel (Erdäpfel). "Willy dummer zwei Zenter Ädääpel ob die Schüreskar leje, zum enkellere." (Dorfbewohner beim örtlichen Bauern, der mit einer Schüreskarre Kartoffel abholt (kauft), um diese in seinem Keller zu lagern.)


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.