LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: achtkantich   Nächstes Stichwort: adewe

 

Acker

in der Wendung sich vom Acker machen verschwinden, flüchten Der hat sich nach dem Spiel aber schnell vom Acker gemacht. Mach dich bloß vom Acker, sons kannze wat erleben! Auch vom Acker sein Unser Neuer kommt morgens immer zu spät ins Bürro, un längstens ne halbe Stunde vor Feierabend isser wieder vom Acker.
Der Acker steht auch abwertend für einen schlechten Rasen z.B. einer Sportstätte: Boh wat is dat denn fürn Acker, hier kannze doch nich Ball drauf spielen! Allgemeinplatz für Rabatten oder nahezu jedwede (unbebaute) Umgebung einer Straße: Da isser wohl zu schnell gefahn, hat de Kurve nich jekricht un is ap innen Acker; un wie der wieder zu sich kam, da lach sein Fahratt in de Meiers ierm Gartenteisch, un der hatt de Füße mitten in den ierm Rosenspalier drin.
Auch als Verb ackern schwer arbeiten Ich bin hier am ackern und du liegst nur faul rum! auch rumackern oder abackern Was bist du hier am rumackern? Ich hab erst Zeit wenn ich meine Aufgaben nacheinander abgeackert habe! beackern Ich bin die Kollegin schon die ganze Zeit am beackern meine Vertretung zu machen. Der ist den ganzen Tach schon draußen das Beet am beackern. durchackern Ich weiß nich, wie de son Wälzer in zwei Tagen durchackern wills.

Bearbeiter: Erika Magar (Duisburg), Purodha Blissenbach (Köln), Raimund Bogdanski (Marl), Andre Ritter (Krefeld)


Kommentare

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor...

Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.