LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Autoselbstfahrer   Nächstes Stichwort: Babbelken

 

Baas

Chef von irgendwas (Männergesangsverein, Karnevalsverein, Heimatverein, Kegelklub usw.) Der is der Baas vom Angelverein.

Bearbeiter: olwb


Kommentare

26.10.2008, 20:11 Uhr
Dr. Ludwig Peschen
Moenchengladbach
Interessant. Bei uns war der Baas die Bezeichnung fuer den Opa, das war der" Rheindahlener Baas". Der Gladbacher Opa hatte sich allerdings nie diese Bezeichnung verdient, der war der Opa.

09.11.2007, 04:39 Uhr
Purodha Blissenbach
Köln
Niederdeutsch, Niederländisch, Afrikaans kennen alle das Wort "Baas" als "Herr" und als "Meister" oder "Leiter". Deutsch heißt das "Boß". Südafrikanische Sklaven bzw. Bedienstete hatten ihre Herrn mit "Baas" anzureden, vermutlich war das auch im deutsch besetzten Namibia üblich. Das entsprechende Wort aus den USA ist "Massa". Wir ham noch ein relativ ähnliche Wort: "Bonze"

29.03.2007, 14:30 Uhr
Peter Honnen, Redakteur
ohne Ort
Die Verwirrung kommt durch die Lautgleichheit zweier verschiedener Wörter. Die Base (Cousine)wird in vielen rheinischen Mundarten als Baas ausgesprochen; sie hat aber mit dem Baas (Meister) nix zu tun.

09.02.2007, 20:06 Uhr
Purodha Blissenbach
Köln
1. Baas für Kusine kommt mir zwar seltsam vor, aber warum nicht, wo sich dieser Stamm gehalten hat? (Ich würde es ehe mit einem "a" schreiben) Bei unß hat man da französisch Cousine gesprochen, aber schon beim Vetter, dem Ohm/Ühm und der Uhm nicht. Merkwürdig. -- 2. "Baas" für Boß, Präsident und Ähnliches habe ich oft gehört, bei lokalen Vereinen sowieso, aber auch: "Denne iere Baas" über Honescker und die DDR. "Dä Minister-Baaß, also der Baaß vun denen Misisteren, wie säät mer, jo, der Ministerpräsident von Nochdrheinweßfalen, der neue, dat is jez ...", "Der Baaß von dem Indijanerstamm hat jesacht, mer dörven da nit bei fottojrafieren, nur kukken." und ähnliches.

07.02.2007, 18:50 Uhr
Emde, Heinz
Köln
Baas, der, kommt aus dem niederdeutschen und bedeutet Herr, Meister, Vermittler, baasig: EW meisterlich. Quelle : Mackensen , Deutsches Wörterbuch

07.02.2007, 11:26 Uhr
GST
Neuss
Nee, ohne Namen, ohne Ort. Baas ist der Boß und kommt aus dem Niederländischen. Die Base ist die Kusine und nicht die Tante.

31.01.2007, 13:43 Uhr
ohne Name
ohne Ort
"Baas" soll Chef heißen? "Baas" kenne ich als Wort für Tante oder etwas allgemeiner Familienmitglied. Tante hieß früher wohl mal "Base". Daher "Baas".


Wortartikel kommentieren

Haben Sie Ergänzungen zu diesem Wort? Kennen Sie andere Bedeutungen? Oder typische Sätze? Vielleicht gibt es das Wort in Ihrem Wohnort gar nicht? Schreiben Sie uns. Werden Sie Mitarbeiter an diesem Wörterbuch. Ihre Kommentare, Kritik oder Ergänzungen gehen sofort online!

Werden Sie Wörterbuchautor! Wenn Sie Ihren Namen und Wohnort angeben, werden Sie in die ewige Autorenliste aufgenommen. Sie können aber auch anonym bleiben, dann geben Sie bitte nur die Region an, für die Ihr Kommentar gilt.

Ach so: Dass Sie die Grundrechenarten beherrschen, bezweifeln wir natürlich nicht. Aber da das Wörterbuch sonst mit automatischen Werbemails (Spams) überflutet würde, haben wir diesen zwar etwas seltsamen, aber wirksamen Schutz unterhalb der Eingabemaske eingebaut.

Autor:
Ort:



Spamabwehr: Wieviel ist 5 plus 4?