LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: beitrinken   Nächstes Stichwort: bekakeln

 

Bejavung

Bejoovung in der Wendung die Bejavung kriegen leiden müssen Ich krich noch den Bejavung, wenn dat so weiter geht. Die Wendung steht auch allgemein für "die Krise kriegen".
Die Bejavung kriegt man im zentralen Rheinland.

Bearbeiter: ohne Name


Kommentare

09.01.2014, 15:05 Uhr
L. Ruhl
Bergisch Gladbach
Bejovung ist die Begabung und der Anfall (Krankheit) bleibt der Anfall.

28.07.2008, 14:31 Uhr
Herbst Karl-Peter
Bonn
Nach langen Jahren des täglichen Gebrauches von "Bejoovung", in denen ich nicht wusste, woher das Wort kommt und schon fast auf jiddischen Ursprung tippte, fand ich in Johannes Büchers Rheinischem Wörterbuch die Erklärung: Es handelt sich um "Epilepsie" also ist der Anfall schon sehr richtig obwohl ein Wutanfall stark in den Satz-Sinn passt.

04.07.2007, 11:23 Uhr
Anni Hamann
Köln (früher Düren)
Die Bejoovung = der Anfall.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.