LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Bocholter Schlemmerteller   Nächstes Stichwort: Bockelskuk

 

Bock

in der Wendung Bock haben Lust haben Ich hätt Bock auf en Kinobesuch. Auf gemütliches Zusammensein vor de Glotze hab ich kein Bock. einen Bock machen  einen Fehler machen. Gestern han ich den Bock geschossen - ich bin bei ruut üwwer de Ampel jefahren un han dat Polizeiauto hinger mir net jesehn. Awwer die hatten mich flott am Wickel. auch die weit verbreitete Wendung einen Bock schießen.

Bearbeiter: Agnes Tappe (Essen), Dirk Gerhards (Windeck)


Kommentare

23.07.2014, 06:16 Uhr
Gerhard Adam
55120 Mainz
Wormser Dialekt Bockschaum im Sinne von Sperma, Spermaerguss ?

23.02.2010, 13:26 Uhr
Dirk Gerhards
Windeck-Rosbach
Bei den Bock dohn (wörtlich: bei den Bock tun) = jemanden übervorteilen, betrügen aber auch jemanden verulken, auf den Arm nehmen, veräppeln auch z. B. besiegen. Den hann se bei den Bock jedohn. Beim Karten hann se den Pitter bei den Bock gedohn. (Die andern haben Peter besiegt)


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.