LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Knuuz   Nächstes Stichwort: Kockelores

 

Köbes

der Kellner in traditionellen Kölner Brauhäusern trägt stets eine blaue Schürze.
Köbes ist die rheinische Abkürzung für Jakob (in diesem Fall auch als Köbi). (Weibliche Köbesse nennen manche auch scherzhaft Köbine). 
Weshalb der Name zum Synonym für den typischen Kellner wurde, darüber gibt es viele Spekulationen. (Siehe auch Kommentar)

Bearbeiter: Sandra Buchholz (Köln), Bernhard K. Mux, Harald Knieps (Grafschaft), Lorenz Schumacher (Mönchengladbach), Purodha Blissenbach (Köln), Hubert Beyer (Rheinbach)

Literatur: Peter Honnen: Alles Kokelores. Wörter und Wortgeschichten aus dem Rheinland. Köln 2008.


Kommentare

09.09.2013, 20:34 Uhr
Hubert Beyer
Rheinbach
Sprachwissenschaftler streiten sich, ob der Köbes in den Kölner Gaststätten überhaupt etwas mit dem Namen Jakobus zu tun hat oder doch eher auf die lateinische Bezeichnung für Gastwirt "caupo" zurückzuführen ist.

23.03.2010, 14:32 Uhr
Lorenz Schumacher
Mönchengladbach
Ich erinnere mich an 2 Jakobs aus meiner Jugend, beide hiessen "Köbi".

15.11.2008, 16:43 Uhr
Dr. Ludwig Peschen
Moenchengladbach
Ne richtige Koebes hat sinne Wampe immer uever de Juertel

04.09.2007, 22:43 Uhr
Marko Jansen
Köln
Köb(es) ist der Vorname Jakob.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.