LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Köpper   Nächstes Stichwort: Korinthen

 

Köppken

Köppschen, Käppchen (letztere Variante in Siegen)Tässchen, Tasse, Portion Wir Mädchen ham uns des Samstachs nammitachs immer im Cafe getroffen un ham uns en Köppschen Kaffe getrunken, ohne die Männer. Ich könnt jetz gut en Köppken Kaffe vertragen.
Ein Köppken oder Köppschen Kaffee trinkt man im zentralen Rheinland, im Bergischen Land und am unteren Niederrhein. Das Wort gehört eigentlich in den Wortartikel Kopp "Kopf",  weil im Althochdeutschen "koph" noch die Hauptbedeutung "Trinkgefäß, Becher" hatte und erst später die Bedeutung "Hirnschale" hinzugekommen ist, aus der sich unser heutiger Kopf entwickelt hat. Die rheinischen Mundarten bewahren in ihren Köppschen und Köppken also noch die ursprüngliche Bedeutung, genau so wie die Niederländer mit ihrem "kopje koffie" oder die Engländer ihrem "cup of tea". 

Bearbeiter: Purodha Blissenbach (Köln)


Kommentare

01.08.2018, 21:26 Uhr
Urs Kranich
Witten
In Westfalen trinkt man 'dat Köppken Koffie'. Wenn man es nicht alleine trinkt, wird daraus ein 'Koffiepröhlken' - ein geselliges Plaudern, ein Kaffeeklatsch. Man hält ein Pröhlken - ohne 'Koffie' - auch gerne mal vorm Haus oder auffe Straße mit de Nachbarn.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.