LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Korinthen   Nächstes Stichwort: Korona

 

Körmel

Kurmel, Kürmel Gerümpel, Unordnung (kann offensichtlich sowohl männlich als auch weiblich sein) Mein Gott, wat hast du hier en Körmel! Au weia, wat is dat hier für eine Kurmel. Räumt mal sofort auf! körmelich unordentlich
In Teilen des Bergischen Landes und in Duisburg gebräuchlich.

Bearbeiter: Christel Lössl (Pulheim), B. (Wuppertal), B. (Ratingen)


Kommentare

16.10.2017, 22:44 Uhr
bjoern
ratingen
Also bei uns heißt das Körmel. Eins der wenigen Dialektworte, das man noch von jungen Leuten hört. Ist mir aber erst aufgefallen als meine Freundin aus Niedersachsen fragte: Was soll das sein - Körmel?

17.02.2007, 16:18 Uhr
Christel Lössl
Pulheim
Im "Lexikon der Kölnischen Mundart" habe ich mal gelesen, dass "Körmel" im Bergischen gebraucht wird, "Kurmel"aber im Kölner Norden und im nördlichen Landkreis Köln( dazu gehörte Pulheim ja früher)

14.02.2007, 23:14 Uhr
Dr. Horst Bursch
Dersdorf
Bei uns in der Mundart des Vorgebirges lautet die heute noch sehr gebräuchliche Variante "Kurmet". Dieses Wort geht offensichtlich auf den in der kurfürstlichen Epoche bekannten Begriff der "Kurmut" (eine besondere Abgabe) zurück.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.