LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Kauleiste   Nächstes Stichwort: Kawumm

 

Kawenzmann

Kawänzmann, Kaffänzmann, Kafenzmann Prachtexemplar, großes Stück, großer Mensch Dat is aber en Kawenzmann von Stein. Der is aber ein ganz schöner Kawänzmann geworden. Der hat son Kawenzmann von Karpfen ausse Sieg gezogen!

Bearbeiter: Peter Honnen, Willi Will (Hamminkeln)


Kommentare

11.10.2012, 21:32 Uhr
Nicole
Nordholz
Ein Kawenzmann ist :Die Summe aller Teile bei einer übergroßen Welle.

15.05.2008, 14:10 Uhr
Herbst Kar-Peter
Bonn
Mattesößje hat fast Recht. Ich kenne den Kaventsmann als Coverman, womit die Seeleute die, das Schiff überdeckende Riesenwelle meinen.

12.02.2007, 16:04 Uhr
Peter Honnen (Redakteur)
ohne Ort
Auch wenn immer wieder zu hören ist, dass der Kawenzmann aus der Matrosensprache oder aus dem nördlichen Niederdeutschen stammt, ist das nicht richtig. Zwar ist die Herkunft noch nicht endgülitg gesichert, doch gibt es durchaus Indizien dafür, dass der Kawenzmann ursprünglich aus dem Rheinland oder Pfälzischen stammt.

07.02.2007, 14:37 Uhr
Ich
Leverkusen
Ich kenn das Wort nur als eine bezeichnung für einen dicken Mensch. Aber negativ gemeint.

03.02.2007, 00:38 Uhr
Dr. Werner Versteeg
Kevelaer
Cave ist lateinisch und bedeutet: Hüte dich vor... Cave canem . Hüte dich vor dem Hund.

01.02.2007, 08:21 Uhr
Mattesößje
Eifel
Auch wenn der Ausdruck im Rheinland gern benutzt wird: der Kaventsmann kommt aus der Sprache der Seeleute. Bezeichnung für eine Riesenwelle, übertragen für ein besonders prächtiges Exemplar. Eher dem Norddeutschen zuzuordnen. Das echt rheinische Synonym wäre der "Kabänes".


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.