LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: keinen   Nächstes Stichwort: Kelliduppi

 

Keks

Kopf Hasse einen am Keks? (bescheuert sein) Warum häls de auch deinen Keks dazwischen? Geh mir bloß nich auf den Keks (auf die Nerven gehen). Erzähl doch nich son Keks (Unsinn). Dat interessiert mich en porösen Keks ist eine Redensart aus dem Raum Witten, um Desinteresse zu signalisieren.

Bearbeiter: Peter Honnen, Hartmut Weißmann (Bochum)


Kommentare

18.02.2017, 14:36 Uhr
Andre Ritter
a a d W
"..., du Weichkeks!" (= "Hohlkopf/Idiot")
---
"Nimm dir nen Keks!" (= "sei still!")

26.05.2010, 14:37 Uhr
ohne Name
Berlin
Der Keks ist in erster Linie die Bezeichnung für ein kleines Gebäckspezialität oder kleiner Kuchen (mit längere Haltbarkeit) Grundteig aus: Mehl, Zucker, Fett. In England auch als Teegebäck und im deutschen auch als Feingebäck benannt. Oftmals mit viel Ideenreichtum garniert und gestaltet. Weihnachtszeit = Plätzchenzeit, Plätzchen backen. Gleichbedeutend wie Kekse backen nur mit dem Unterschied das ein Verständnis bei Plätzchen als flach gerollter Teig und mittels Ausstechform hergestellt werden.Wo bei Kekse auch andere Formen haben können (u.a. Spritzgepäck). Die Industrie hat sich wegen der großen Konkurrenz „Keksdesigner“ herrangebildet wie z.B. Bahlsen Kekse. Einige Produkte sind sogar Patentgeschützt. In Berlin gab es in den 90er einen „Keksdekorateur“ der auch unter „Graf Keks“ bekannt war. Mit der Idee von „Keks Dekor Desingkunst „ sind Werke u.a.im Berliner Zuckermuseum zu finden. Die Namensgebung „Graf Keks“ ist auch eine Umschreibung für Jemand der sich Intensiv mit Kekse geschäftig, gerne mag, damit umgibt, wie etwa „Graf Zahl“ sich mit Zahlen und rechnen getätigt. Auch kann eine aufmüpfige Neigung Ihm zugesprochen werden . ( wie schon erläutert „auf den Keks(Nerven) gehen“). Der Zusammenhang vom „Kullerkeks“ ist wohl so zu interpretieren , als das eine Person so rundlich erscheint wie ein runder Keks.(meist unter Kindern) Eine lieblich gemeinter Kosename (Du Kullerkes du, kullerst ja schon jeden Berg runter) . Das ruf wieder den „Scherzkeks“ auf den Plan. Dies Bezeichnung ist einer lustigen und immer zu Scherzen aufgelegten Person zu zu ordnen. „Glücks Kekse“ sind im Gegensatz von „Glücks Pilze“ eine Asiatische Art in die Zukunft zu schauen . Vergleichbar mit dem Horoskope. Einen Zettel mit einen Spruch im eine Art „Keks-Tasche“ ein gebacken. Eine ähnliche Sitte wie der Knallbonbon zum Neujahr.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.