LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Klapperkiste   Nächstes Stichwort: Klappspaten

 

Klappertüt

andere Bezeichnung für Panhas, eine niederrheinische Spezialität aus Buchweizenmehl. Bezeichnet man einen Menschen als Klappertütnas, so wird damit deutlich gemacht, dass dieser sich ungeschickt angestellt hat.
Im Karneval haben viele Gemeinden ihren eigenen Schlachtruf. In St. Tönis ist dieser "Schlachtruf" Klappertüt.
Zur Etymologie siehe Kommentar.

Bearbeiter: Gabi Kammermeier (Krefeld), Klaus Verstraeten (Tönisvorst), Wolfgang Meisen (Mönchengladbach)


Kommentare

07.01.2014, 21:52 Uhr
Wolfgang Meisen
Mönchengladbach
Der Name Klappertüt ist folgender Maßen entstanden.
Bei früheren Heimschlachtungen wurde Klappertür (Panhas) in großen Einkochkesseln bereitet.
Die Kinden der Nachbarschaft wurden nach der Leerung der Kessel eingeladen,diese mit einem Löffel auszukratzen. Dieses Spektakel klapperte durch die Löffel im Kessel. Daher kommt der Name Klappertüt.

27.01.2014, 10:33 Uhr
Redakteur: Hallo Herr Meisen, herzlichen Dank für die Erklärung. Die Etymologie ist durchaus möglich. Verbreiteter ist allerdings die Herleitung, dass die Bezeichnung aus dem Schlagen (Klappern) des Blutes (um es am Gerinnen zu hindern) entstanden ist. Aber wie gesagt, beides ist möglich.

14.02.2010, 16:23 Uhr
Klaus Verstraeten
Tönisvorst
Im Karneval hat nahezu jede Gemeinde ihren eigenen Schlachtruf. In St. Tönis ist dieser "Schlachtruf" Klappertüt.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.