LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Klitsch   Nächstes Stichwort: klitzeklein

 

Klitsche

kleines Geschäft, Hinterhofwerkstatt Ich lass mein Auto immer in soner kleinen Klitsche reparieren. Die Werkstatt is aber ne kleine Klitsche. In soner Klitsche willste arbeiten? Von sone Klitsche holse dich dein Kappes? Klitsche kann auch übertragen benutzt werden für etwas grundsätzlich Altes, Minderwertiges, so z.B. auch ein Auto. Mit der alten Klitsche willste fahren?!

Bearbeiter: Peter Honnen, Hilde Salewski (Essen), Andre Ritter (Krefeld)


Kommentare

07.01.2017, 16:33 Uhr
Andre Ritter
a a d W
"Klitsche" kann auch übertragen benutzt sein für etwas grundsätzlich altes, minderwertiges, so z.B. auch ein Auto.

"Mit der alten Klitsche willste fahren?!"

---
KLUGE führt es auf das polnische "klec" (mit "e" statt "i" und den Akzent-Strich über dem "c" krichichnichhin ;-), aber möglicherweise auch auf "klitsch" für ein helles, klatschendes Geräusch zurück, erweitert für "Schmiere", etwas "hingeklatschtes".

13.10.2010, 13:38 Uhr
Karsten Klitscher
Leipzig
Die Abstammung des Begriffes aus dem Schlesichen liegt nahe. Ich heiße "Klitscher" und weiß sicher, daß unsere Familie aus Schussenze am Schlesiersee stammt.

06.04.2009, 11:02 Uhr
Peter Honnen (Redakteur)
ohne Ort
Zur Herkunft von Klitsche: Die Ableitung aus dem polnischen Klic (gesprochen Klitsch; "Lehmhütte") und die Vermittlung des Wortes über das Schlesische in die allgemeine Umgangssprache ist noch nicht gesichert.

03.04.2009, 12:08 Uhr
Hilde Salewski
Essen
Kommt ausnahmsweise aus dem Schlesischen. Steht im Essener Raum auch schon mal für kleine Bauernhöfe: Von sone Klitsche holse dich dein Kappes?


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.