LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Knumel   Nächstes Stichwort: Knüpp

 

Knüngel

Knüngelskerl siehe Klüngel.

Bearbeiter: ohne Name


Kommentare

03.03.2013, 11:46 Uhr
Raimund PESCH
jetzt 53859 Niederkassel
Gebürtig 1946 in Rheydt mit der damalig noch 3-stelligen PLZ 407 meine ich mich daran zu erinnern, dass das Wort Knüngel neben dem bereits erwähnten Knüngelskerl, Letzteren nannte mein Vater auch "Fummelöres", auch im Zusammenhang mit einem wie auch immer gearteten Verhältnis zwischen zwei Menschen verwendet wurde: Die zwei hannt enne Knüngel.

03.11.2011, 13:11 Uhr
Marlene Schülting
Kleve- Materborn
Meine Oma(geb. 1890 in Niel, heute Kranenburg b. Kleve)ermahnte mich als Kind, beim Einkaufen gehen nicht zu" knüngeln ". Damit meinte sie trödeln, langsam gehen.Statt "knüngeln" sagte sie auch "dröngeln". Mit "knüngeln "bezeichnete sie auch , wenn Wollfäden beim Stricken durcheinandergerieten: Wat en geknüngel ! Meine Mutter(geb. 1918), aufgewachsen in Materborn, nannte Kartoffeln "pippas".


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.