LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: knillig   Nächstes Stichwort: Knipp

 

Kning

Kaninchen zu Mittach gibt es Kning. Haste schon die Kning gefüttert. Nee wat ist dat für en fettes Kning.
Diese velarisierte Variante des Kaninchens ist typisch für die Mundarten des zentralen Rheinlands - und auch hier noch in der Umgangssprache zu hören.

Bearbeiter: Günter Detro (Rheinbach). Frank Richter (Neuss)


Kommentare

08.08.2017, 12:40 Uhr
Christoph Iven
Rösrath
ich meine, dass es auch der Kning heißen kann. Jedenfalls habe ich mal gehört, wie eine Frau im Krankenhaus sich über das viele rohe Gemüse beklagte, das es zum Mittagessen gab, und zum Schluss sagte: "ich bin doch keine Kning!".

11.08.2017, 16:13 Uhr
Redakteur:

Das ist richtig. In manchen Teilen des Rheinlands sagt man auch der Kning!

Aber ich bin doch keine Kning könnte auch Neutrum bedeuten :-).

Dank und Gruß P. H.

29.01.2013, 22:17 Uhr
Frank Richter
Neuss
In Neuss wurde zu Kaninchen auch Kning gesagt. Das Wort habe ich das erste Mal vom Opa (1899 geboren) meiner Frau gehört. Auch sein Sohn mein Schwiegervater und seine Freunde sprachen nur vom Kning. Nee wat ist dat für en fettes Kning.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.