LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: knöttern   Nächstes Stichwort: Knubbelbüttken

 

Knubbel

Knubbel Klumpen, dickes Stück Dat has de aber nich gut umgegraben, da sin ja noch ganz dicke Knubbels. Da sind Knubbel in der Suppe. Dat sind aber dicke Knubbels von Kohlen, die wir da gekricht haben. Da könnt ich mir en Knubbel im Bauch dran fressenFritz Knubbel von der Klotzkapelle (Antwort eines Vaters auf die Kinderfrage, wer denn zu Besuch gekommen sei) Vorm Kino is seit ner Stunde en janzer Knubbel auf de besten Plätze am Warten (Menschentraube). Der Kerl kommt immer im Knubbel mit seine Freunde. Den hat mer noch nich eimal mal allein gesehn. Von rechts un von links kam jeweils en Knubbel Fußballfäns; leider von gegenteilijen Clubs, inner Mitte: Zong! Krawumm! (Gruppe von Menschen). Kumma, da wo der Ast wieder zusammengewachsn war, is jetz über zwei Jahre en Knubbel draus geworden. (Verdickung) Herr Dokter, ich hab da en Knubbel in der Brust, kammer fühlen, dat wird doch wol nich... (Verdickung im medizinischen Sinn). Der hat en ganzen Knubbel von den Dingern gekauft (eine Menge). Natürlich wollten se alle in dat eine Parkaus, ich mitten im Knubbel, Kacke auch, wa. (kleiner Stau) Dem seine Kleider liegen als Knubbel aufm Stuhl vorm Bett. Statt dat dat dat Zeuch mal zum Lüften aufhängt ... (unordentliche Ansammlung, Bündel). Der Müllers Puckel hat en ziemlichen Knubbel aufm Rücken, die arme Sau (Buckel). Wie mir der Vatter eine geklebt hat un ich bin ant Fenster gestoßen von der Seite, boh da hat ich en Knubbel am Kopp jekricht! (Beule). Der spricht Hochdeutsch mit Knubbeln (mundartliche Einsprengsel). Ein kleiner Knubbel ist im nördlichenRheinland ein Knübbelken. Knubbelsnase dicke Nase, Kartoffelnase, auch Boxernase Knubbelsfinger dicke, breite, klobige, große, ungeschlachte, wenig feinmotorische Finger bzw. eine Hand Knubbelfutz kleiner, untersetzter Mensch Knubbelfuß Klumpfuß. Knubbeln haben schlecht gelaunt, beleidigt sein Hei, du, hasse Knubbeln? Knubbelspapp Haferschleim Putz dir ma immer schön die Zähne, sons fallen dir die ma aus un dann kannze nur noch Knubbelspapp essen (bekannt am Niederrhein). Ganz neu: Knubbelskäse Mozarella Bring mal noch en Päckchen Knubbelskäse mit!Knubbelefutz sehr kleiner Mensch Dä Schaffner, dat wa son Kubbelfutz, kuckt uns vom Bauch rauf an, da mußte mer de Fahrscheine verkehrtrum halten. knubbelich Der Stoff is ganz knubbelich. Der lacht sich knubbelich (stark lachen). Da könnt ich mich knubbelich dran essen (etwas sehr gerne essen). Dat Ding is knubbelich voll (übervoll). knubbeln Da hinten is nix los, un hier inne Kneipe knubbeln se sich. Dat knubbelt sich hier! Jetz vor Weihnachten knubbeln sich wieder die Termine. Lass uns mal int Bett, wat zusammen knubbeln (kuscheln, knutschen) Dat Trina un der Mattin, die knubbeln aber nur noch zusammen (zusammen kleben). Mamma un Oma knubbeln vor Weihnachten immer gemeinsam rum un ham Geheimnisse (klüngeln, tuscheln). Wie bis du denn am knubbeln (Hocheutsch mit Knubbeln reden). vollknubbeln unordentlich, eng, bzw. zusammengeknäuelt füllen Der hat sein Koffer mit de Wäsche vollgeknubbelt, bah - wat en Glück, dadet nur de dreckije waa. knubbel(s)voll  randvoll, übervoll, zum Platzen gefüllt  Der Kahn war knubbelsvoll, de Leute knubbelten sich bis zum Rand. Hasde schon mal einen gesehn der sich en Bauch so knubbelvoll geschlaren hat? geknubbelt extrem dicht oder eng, zusammengekauert Die Kneipe war geknubbelt voll. In dem klein Auto kansde nur geknubbelt sitzen. verknubbeln zerknautschen, zerknittern Die Decke is ganz verknubbelt. zusammengeknubbelt zusammengekauert, klein gemacht, eingezwängt Den I-Dötzjen iere Eltern mußten zusammengeknubbelt in ieren Kindern iere Schulbänken platznehmen.

Bearbeiter: Peter Honnen, Henriette Reiss (Moers), Dr. Elrik Arzt (Bonn), Martin Heyer (Bedburg), Purodha Blissenbach (Köln), Roswitha Wagner (Düsseldorf), G. (Velbert), Eva.Maria Maiß (Wesel)


Kommentare

16.05.2019, 13:56 Uhr
Eva-Maria Maiß
Wesel
verknubbelt - auch geknubbelt, meint verknittert, geknauscht.

15.01.2017, 09:26 Uhr
Trapp Marlies
Nette Bockenem
also ich knubble (knete) zur Entspannung mit meinen Fingern meine weiche Bettdecke.

03.02.2013, 00:19 Uhr
Purodha Blissenbach
Köln
Ein Knubbelfutz oder dialektnäher Knubbelefutz ist ein sehr kleiner Mensch.
Dä Schaffner, dat wa son Kubbelfuz, kuckt uns vom Bauch rauf an, da mußte mer de Fahrscheine verkehrtrum haltn.

24.07.2011, 17:55 Uhr
Purodha Blissenbach
Duisburg
Man sagt auch, es sei knubbelich wenn in einer Menge die Menschen besonders dicht zusammenrücken, also sich knubbeln , wie zum Beispiel: Wir hattn ja die Bilder von dä Loveparade, diese Menschenmenge, ja, un da waa es hier mal mehr knubbelich, hier mal wenijer knubbelich.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.