LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Krakusen   Nächstes Stichwort: kramen

 

Kralle

Hand Nimm die Kralle da wech! Auf Montage habich gut verdient, und alles bar aufe Kralle! krallen etwas (unrechtmäßig) nehmen, an sich reißen, packen Typisch, der hat sich ma wieder den größten Appel gekrallt. Die war noch gar nich ganz da, da hat der sich schon die tolle Perle gekrallt. Der Anton hat die Bierkiste mitgehen lassen- warte, den krall ich mir!

Bearbeiter: Wilhelm Spickers (Neukirchen-Vluyn), Andre Ritter (Krefeld), Raimund Bogdanski (Marl)


Kommentare

08.02.2017, 11:02 Uhr
Andre Ritter
a a d W
auch: "seine Krallen zeigen"
---
"sich etwas krallen"
ist nicht unbedingt unrechtmäßig, nur zunächst sehr opportunistisch/egoistisch.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.