LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Lusche   Nächstes Stichwort: Luschhühnchen

 

Luschhöhnche

Schlaumeier, pfiffiger Zeitgenosse Dem Luschhöhnche geht nichts dadurch (entgeht nichts).
Das Wort benutzen ältere Rheinländer/innen im Bergischen Land und im zentralen Rheinland. Es hat wohl nichts mit "lauschen" zu tun, sondern geht auf das Luuschhühnchen (siehe dort) zurück.

Bearbeiter: Ludwig Ruhl (Bergisch Gladbach), Franz A. Waldbröhl (Lüdinghausen)


Kommentare

23.06.2015, 22:08 Uhr
Franz A Walbröhl
59348 Lüdinghausen
Den Begriff "Luus Höhnsche" kenne ich aus dem Bonner Dialekt, mit der Bedeutung, die oben gegeben ist. Ich habe mir darunter aber auch ein "lausiges Hühnchen" vorgestellt und den Begriff immer so angewendet, allerdings mit einer eher abwertenden Bedeutung.

18.06.2015, 12:18 Uhr
Hans Dekker
Grevenbroich

Luuschuhr ( Lauschohr ) sagt man bei uns. Und damit ist der

neugierige, tratschende Zeitgenosse gemeint, vor dem man sich in acht

nehmen muss.

02.02.2015, 17:56 Uhr
Purodha Blissenbach
Köln
Das Luuschhööhnsche jibbet auch in Kölle.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.