LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Möfchen   Nächstes Stichwort: möffen

 

Möff

motorisiertes Zweirad, Moped, Motorrad Der Willi, dat is vielleicht ne Flocke, der hat sich seine Möff mit Fell überzogen.

Bearbeiter: Hartmut Weißmann (Bochum)


Kommentare

25.12.2014, 01:42 Uhr
Purodha Blissenbach
Krefeld / Köln
Mit Möff oder Müff wird im westlichen Ruhrgebiet und im angrenzenden Rheinland auch der abgestandene Geruch bezeichnet, der vorzugsweise in länger ungelüfteten Wohnräumen in älterer Billigbausubstanz oder von seltenem Waschen entsteht. Wie-mer vom Urlaub wider heim waan, da hammer ers mal der Möff aus der Bude gelassn. (gelüftet) Neulich habbich inner Kirche hinter soner alten Frau gesessn, die hatte vielleich nen Möff um sich. Seit wer euern Hund dat Wochnende rumm gefahn ham, is son Möff im Auto. Das Wort ist vermutlich mit dem deutschumgangssprachlichen "Mief" verwandt.

Siehe auch "müffeln"


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.