LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Mäckes   Nächstes Stichwort: Madämmken

 

Madam

Maddam meist abfällig gebrauchte Bezeichnung für eine Frau oder ein Mädchen, das einem nahe steht Wenn ich Maddamm noch ma beim Schwänzen erwisch, dann is aber Mattäi am Letzten, lass dir dat gesacht sein. Ach, Madam is sich zu fein für dat bischen Putzen un Kochen? Ach, Maddamm kommt auch schon nach Hause?

Bearbeiter: Purodha Blissenbach (Köln)


Kommentare

24.01.2011, 12:22 Uhr
Purodha Blissenbach
Köln
Ungerecht: Das Wort hat keine männliche Entsprechung.

Während man mit "Maddam" durchaus jemanden ansprechen kann, jedoch nicht muß, gibt es eine weitere abfällige Bezeichnung für Frauen, mit der man in aller Regel nur über, aber nicht zu der Betroffenen spricht: Die Tante auv-em Amt hat auch keine Ahnung von gaa-nix.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.