LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Mäppchen   Nächstes Stichwort: Maria

 

Mappe

Fresse, Klappe, nur in den Wendungen einen vor die Mappe hauen/kriegen jemanden ins Gesicht schlagen, im Gesicht geschlagen werden Du krichs gleich einen vor die Mappe, wenne nich aufhörs. Willse einen vor de Mappe? Dem hab ich gleich eine vor die Mappe gehauen, da wusster Bescheid. seltener Gestern habe ich voll ein auf die Mappen bekommen. Die Wendung findet sich sporadisch schon in den rheinischen Dialekten.

Bearbeiter: Andre Ritter (Krefeld)


Kommentare

16.03.2017, 14:26 Uhr
Andre Ritter
a a d W
Singular oder Plural?!
Wird zwar beides benutzt, aber ich überlege, was wohl der Ursprung ist.
Ist "Mappe" (Sgl.) nicht ein Synonym für die "Lippe"?
("Die hat aber dicke Mappen!")
Somit bekommt man zunächst ein paar auf oder vor die Lippen!?!
Ich persönlich kenne eigentlich nur den Plural in dieser Sache.
Oder "Mappe" ist synonym für den Mund, es gibt ja auch noch den Spruch:
"Mach die Mappe zu!" = "Halt´s Maul!"
Oder praktisch eben beide Basis-Bedeutungen nebeneinander oder gar nicht mehr zu trennen!?

15.03.2017, 20:50 Uhr
Andre Ritter
a a d W
auch im Plural gebräuchlich:
"eins auf die Mappen bekommen"
"Gestern hab ich voll ein auf die Mappen bekommen"

29.06.2010, 11:50 Uhr
EineFrau
Wuppertal
Kenne das auch unter "Moppe"


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.