LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Matthäus   Nächstes Stichwort: Mätzchen

 

Mattka

Frau, meist abwertend gebraucht, auch dicke Frau; Mattkas gibt es im Ruhrgebiet viele, auch die eigene Ehefrau kann damit gemeint sein: Meine Mattka macht wieder Theater. Hasse dem seine Mattka gesehen. Ohne seine Mattka geht der nich ausem Haus. Dat is sone richtige Mattka. Aber auch möglich: Bei dem saß aber ne echt geile Mattka im Auto.

Bearbeiter: ohne Name


Kommentare

13.02.2007, 08:42 Uhr
D. Germann (Projekt Patent)
Düsseldorf
Mattka ist ein Begriff sowohl aus der polnischen als auch aus der russischen Sprache, aber in beiden Fällen eher nicht abwertend für Mutter gebraucht. Russisch dient Mattka auch der Benennung der Gebärmutter.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.