LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Motsche   Nächstes Stichwort: Motten

 

Mottek

Dieser Hammer ist offensichtlich heute nicht nur im Ruhrgebiet in Gebrauch, sondern auch schon in Teilen des zentralen Rheinlands. Hier kann er auch allgemein für ein Werkzeug stehen: Gib ma den Mottek rüber. Da brauchse en Mottek für. Der kam da mit irgendsomm Mottek an un hat damit den Pinn inne Erde gekloppt.

Bearbeiter: Peter Honnen, Parschat (Dinslaken), Ralf Joerres (Essen)


Kommentare

26.12.2014, 14:11 Uhr
Purodha Blissenbach
Krefeld
Mir ham damals die dünne Bretter an dä Veranda fessjeklopp, mit der schwere Mottek un so Drahtstifte, wat anders hatte-mer nich.

21.05.2012, 08:25 Uhr
Torsten
Hamm
Ein Mottek ist allgemein ein Vorschlaghammer. Kleinere Hämmer werden so nicht genannt

15.02.2007, 23:43 Uhr
Claudia Schulz
Brühl (früher Kamp-Lintfort)
Das Wort dürften die polnischen Bergarbeiter in die rheinische Sprache mitgebracht haben. Auf Polnisch heißt "Hammer" nämlich "mlotek" (wobei das l hinter dem m so ein "gestrichenes" l ist, in etwa wie ein w ausgesprochen.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.