LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Mottek   Nächstes Stichwort: motzen

 

Motten

Ich krich die Motten ist ein Ausruf des Erstaunens Ich krich die Motten, et is ja schon acht Uhr un der Wecker hat nich geklingelt! Du kriss die Motten! Im zentralen Rheinland stehen die Motten auch für die Tuberkulose: Als de Doktor festgestellt hat, dat der de Motten hat, is der sofort in de Heilanstalt eingeliefert worden.

Bearbeiter: G. (Velbert-Langenberg), Eva Krölls (Hamm), Dr. Ludwig Peschen (Mönchengladbach)


Kommentare

26.12.2014, 14:24 Uhr
Purodha Blissenbach
Krefeld / Köln
Du kriß de Motten! oder Isch krisch de Motten! kann auch auf ein unangenehmes Ereignis gemünzt sein, so wie die Motten Löcher in Kleider fressen oder Lebensmittelvorräte befallen und unbrauchbar machen. Auch ein Ausruf der Verzweiflung: Kannze Disch dat vorschtelln, isch krisch-e Mottn - dä Papa hatt-at Haus verkauf, wat isch ens erbm wollt, un wo isch mein Rente drin zubring wollt!

15.03.2012, 19:28 Uhr
A
Essen
Mir hat meine Mutter damals erklärt: So wie die Motten Löcher in Stoff fressen, so fressen
die bösen Tuberkel-Bazillen Löcher in das Lungengewebe. Daher sagte man über einen
Nachbarn: Dä hat de Motten, als seine Tuberkulose-Erkrankung bekannt wurde.

Und dann kam der zur Kur nach Bad Spucklunge... und jeder wusste im Revier, dass damit das Lungenheilbad Bad Lippspringe gemeint war.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.