LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Prümel   Nächstes Stichwort: prunzeln

 

Prumm

Promme eigentlich rheinisch für die "Pflaume", hier aber als abwertende Bezeichnung für eine Frau Mein Jott, wat ist dat denn für en Prumm? Eine humorlose, griesgrämige Frau ist eine suure Prumm. In Düsseldorf auch als Prummnella (siehe auch Musterprumm). Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind Prümm/Prömm/Prümme Schimpfwörter für ungebildete Menschen ohne Manieren Die Familije da sowieso, dat sin Prümme. Daneben auch noch in der Hauptbedeutung zu finden in Prummeschmer Pflaumenmus (in der Eifel gibt als klassisches Backrezept "Grieß un Prummeschmer") und Prummetaat/Prummetat Pflaumenkuchen. Der Pfirsich heißt im Rheinland Plüschprumm, das Wort kennen aber eigentlich nur Mundartsprecher. Prummedeckel Damenhut.

Bearbeiter: Christian F. Seidler (Düsseldorf), Lars Arenz (Remagen), Margret Forst (Düsseldorf), Marlene Schülting (Kleve-Materborn), Michael Schoster (Krefeld), Ludwig Bläser (Freisheim), Friedhelm Piepke (Pulheim), Marlene Kaarnes (Groß-Zimmern),, Manfred Kümper (Lindlar), Christoph Iven (Rösrath), Hedi Blech-Vidulic (Zagreb/Düsseldorf), Inge Käbeck (Kerpen)


Kommentare

25.11.2016, 09:29 Uhr
christine
orsoy
Dicke Prummen sind Quetschen. Dat giv ens leckeren Quetschen Taat. Und die unfreundliche Dame ist demnach eine suure Quetsch

08.08.2014, 17:55 Uhr
Friedhelm Piepke
Pulheim-Sinnersdorf
Als Besonderheit sei erwähnt, das es sich im Kölschen bei einer Plüschprumm nicht um eine Pflaume sondern um einen Pfirsich handelt.

03.11.2011, 19:35 Uhr
MS
Kleve
Eine humorlose oder schlechtgelaunte Frau wird als Steigerung auch als "suure Prumm" bezeichnet.

17.08.2011, 12:35 Uhr
Lars Arenz
Remagen
Prummeschmer ist das Pflaumenmus. In der Eifel gibt es auch ein klassisches Backrezept, das sich "Grieß un Prummeschmer"nennt. Unter Prummeschmer versteht man das einfache mit Zucker eingekochte Pflaumenmuss ebenso wie das komplizierte, über Stunden gekochte Pflaumenmus ohne Zucker, dass dem Böhmischen Powidl sehr ähnlich ist.

21.01.2010, 20:57 Uhr
Herbst K.-P.
Bonn
Als Prumm / Pflaume benennt man in meiner Heimat auch das äußere, weibliche Genital und das taktische Zeichen zum koitieren, ist der Daumen zwischen Zeige- und Mittelfinger; wurde auch ähnlich dem "Stinkefinger" als Drohgebärde benutzt.

22.07.2009, 23:29 Uhr
Christian F. Seidler
Düsseldorf
in der abwertenden Bezeichnung für eine Frau ist hier auch "Prummnella" gebräuchlich.


Wortartikel kommentieren

Haben Sie Ergänzungen zu diesem Wort? Kennen Sie andere Bedeutungen? Oder typische Sätze? Vielleicht gibt es das Wort in Ihrem Wohnort gar nicht? Schreiben Sie uns. Werden Sie Mitarbeiter an diesem Wörterbuch. Ihre Kommentare, Kritik oder Ergänzungen gehen sofort online!

Werden Sie Wörterbuchautor! Wenn Sie Ihren Namen und Wohnort angeben, werden Sie in die ewige Autorenliste aufgenommen. Sie können aber auch anonym bleiben, dann geben Sie bitte nur die Region an, für die Ihr Kommentar gilt.

Ach so: Dass Sie die Grundrechenarten beherrschen, bezweifeln wir natürlich nicht. Aber da das Wörterbuch sonst mit automatischen Werbemails (Spams) überflutet würde, haben wir diesen zwar etwas seltsamen, aber wirksamen Schutz unterhalb der Eingabemaske eingebaut.

Autor:
Ort:



Spamabwehr: Wieviel ist 1 plus 3?