LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: schurveln   Nächstes Stichwort: Schussel

 

Schuss

in der Wendung einen Schuss (erus) haben bescheuert, bekloppt sein Du häs doch ene Schus erus. Hasse en Schuss, oder wat? Wenn der keinen Schuss hat, dann weiß ich et nich. Es kann aber auch durchaus erfreulich sein, wenn man einen Schuss hat, denn dann hat man Erfolg bei den Frauen (ob es auch anders herum gilt, ist fraglich): Der Kerl hat en Schuss bei den Frauen. weit vom Schuss sein weit entfernt sein Das is so weit vom Schuss, da dauert mir die Fahrt zu lange. weg vom Schuss abgewiesen, aussortiert Den hammse geschasst, der is jetzt wech vom Schuss. Schuss in den Ofen Fehlschlag, Irrtum Dat war ja wohl en Schuss innen Ofen, dein Grandin Schuss sein gesund, in Ordnung sein Der is aber gut in Schuss, dein Garten. Bisde wieder in Schuss? einen Schuss kriegen/tun einen Wachstumsschub bekommen Dat Kläusken hat abber gezz echt en Schuss gekricht, der passt in sein Bett gaa nich mehr rein. Schuss nicht gehört haben völlig untauglich sein für alles. Der Manni hat doch den Schuss nicht gehört! Schuss, mit Schuss ein Bier mit einem Teil Malzbier Mach ma zwei Schuss für mich. Ich trink nur Helles mit Schuss. Im Köln/Bonner Raum ist Schuss auch eine tolle Frau Mann, is dat en SchussWo ich da klingel, um dat Paket abzeliefern, boh, macht da en Schuss die Tür auf, dat glaubse nich! Ich geh nachher mit meim Schuss int Kino! (Geliebte, Frau, in die man "verschossen" ist) (ähnlich zu Geschoss). Es ist auch möglich, sich auf jemanden eingeschossen zu haben Auf den Herbert hasse dich aber getz so richtig eingeschossen, der arme Kerl!

Bearbeiter: Michael Ahrendt (Aachen), Ralf Joerres (Essen), Claudia Schulz (Brühl), Purodha Blissenbach (Köln), Edward von Flottwell (Düsseldorf),G.(Velbert), Manfred Kümper (Lindlar), Dorian Weissbaum (Bonn)


Kommentare

01.03.2014, 12:59 Uhr
Dorian Weissbaum
Bonn
Dat es ene Schuss  sagt man auch über besonders attraktive Frauen, die das gewisse Extra haben.

03.12.2009, 15:34 Uhr
Purodha Blissenbach
Köln
Abschießen tut man einen unbeliebten Amtsinhaber in dem Moment, wenn das Absägen erfolgreich zu Ende ist, indem er abgewählt oder entlassen, also geschaßt wird.


Wortartikel kommentieren

Haben Sie Ergänzungen zu diesem Wort? Kennen Sie andere Bedeutungen? Oder typische Sätze? Vielleicht gibt es das Wort in Ihrem Wohnort gar nicht? Schreiben Sie uns. Werden Sie Mitarbeiter an diesem Wörterbuch. Ihre Kommentare, Kritik oder Ergänzungen gehen sofort online!

Werden Sie Wörterbuchautor! Wenn Sie Ihren Namen und Wohnort angeben, werden Sie in die ewige Autorenliste aufgenommen. Sie können aber auch anonym bleiben, dann geben Sie bitte nur die Region an, für die Ihr Kommentar gilt.

Ach so: Dass Sie die Grundrechenarten beherrschen, bezweifeln wir natürlich nicht. Aber da das Wörterbuch sonst mit automatischen Werbemails (Spams) überflutet würde, haben wir diesen zwar etwas seltsamen, aber wirksamen Schutz unterhalb der Eingabemaske eingebaut.

Autor:
Ort:



Spamabwehr: Wieviel ist 1 plus 1?