LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: abhängen   Nächstes Stichwort: abkauen

 

abkacken

abstürzen, nicht mehr funktionieren, ermüden Grad als ich bei Ebay auf die tolle Platte steigern wollte, ist mein PC abgekackt. Der is schon nach ner halben Stunde abgekackt, mit dem kannze nich spielen. Bei der Mathearbeit letzte Woche habe  ich total abgekackt. Ich kack ab (nicht mehr können). Nee, nee, ich kack ab, dat is doch nich wahr! (überrascht sein).

Bearbeiter: Peter Honnen, Purodha Blissenbach (Krefeld),Andre Ritter (Krefeld)


Kommentare

30.04.2017, 10:32 Uhr
Andre Ritter
a a d W
für "abkacken" = "versagen" gibt es vielleicht eine Homologie zu "Scheiße bauen"!?!
"Ich hab bei der Prüfung total abgekackt" = "Ich hab bei der Prüfung total (die) Scheiße gebaut" ?!

17.04.2014, 08:53 Uhr
Purodha Blissenbach
Krefeld
Ed gibt einen Unterschied zwischen abgekackt sein und abgekackt haben. Im ersten Fall ist man zum Beispiel kapputt, tot oder kurz davor, im zweiten Fall hat man verschissen, etwas in den Sand gesetzt oder ist bei jemandem unten durch - im schlimmsten Fall redet der nicht mehr mit einem.

05.06.2007, 22:17 Uhr
Detlef H. Krügel
Krefeld
"abkacken" stammt aus der Vulgär-Soldaten-Sprache und bedeutet dort: sterben, fallen (im Sinne vom im Krieg umkommen). Es leitet sich von der Beobachtung ab, dass der Verstorbene nach dem Tod noch einmal Stuhlgang hat.

01.02.2007, 17:04 Uhr
Francesco
Alfter
andere Bedeutung: verstorben (affjekack)


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.