LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Aue   Nächstes Stichwort: auf jeden

Gleiche Stichwörter:
auf, auf,

 

auf

offen Da schmeiß dat in dat aufe Fenster! Aber auch: Dat Fenster is auf, et zieht. Inne Stadt haben die Geschäfte am nächsten Sonntach auf.

Bearbeiter: Purodha Blissenbach (Köln), Ute Dickmann (Essen), Ludger Kremer (Kevelaer)


Kommentare

02.12.2008, 12:43 Uhr
Puroda Blissenbach
Köln
Achtung - "aufe" kann auch "auf die" bedeuten: aufen, aufe, aufet/aufs = auf den, auf die, auf das;
"Suchße Dir ne aufe Kneipe un gehße da aufet Klo." - "Aufe Brille hab ich lauter Regentropfen, verdammt, ich seh nix.
Im Norden, Osten und im Ruhrpott geht das nicht, aber um Köln rum kann man die beiden klanglich unterscheiden, etwa so: "Ich kann durjet aufe Fenster auvve Wiese kukn." Das "au" von "aufe" ist deutlich ausartikuliert, das "f" klar stimmlos. Das "au" von "auvve" ist merklich kürzer, undeutlicher, weniger betont, näher am "o" (wie in "Pott"), das "vv" ist etwas stimmhafter, als "f", aber noch nicht ganz beim "w" und ebenfalls kurz und undeutlich gesprochen.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.