LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Bass   Nächstes Stichwort: basses

 

basselich

baselich schusselig, zerstreut Der is heut wieder so basselig, der kricht alles kaputt. Ich hab schlecht geschlafen un bin ganz baselich heute. Das im ganzen Rheinland zu hörende Wort hat in der Mundart unterschiedlichste Bedeutungen: aufgeregt, verängstigt, unbeholfen, verwirrt, ungeschickt; in der Umgangssprache ist jedoch nur noch die obige Bedeutungsvariante zu finden.

Bearbeiter: Peter Honnen, Claudia Schulz (Brühl)


Kommentare

07.02.2007, 17:11 Uhr
Beul Hannelore
Sankt Augustin
Ich kenne den Ausdruck "voll im Brass sein" in der Bedeutung "in Eile, Stress, Unruhe sein". Mir scheint das mit Brassel zusammen zu hängen.

06.02.2007, 23:17 Uhr
Gennen Jerome
Braunlauf, belgische Eifel
Bei uns sagt man brasselig. Der hat zu Hause vielleicht nen Brassel (Unordnung). Der macht mich ganz brasselig (nervös).


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.