LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Blech   Nächstes Stichwort: bleifrei

 

bleiben

in der Wendung tot bleiben sterben, gestorben sein Der is tot geblieben. Die is bei dem Unfall tot geblieben. Diese schöne Wendung ist noch überall im Rheinland bei älteren Sprechern und Sprecherinnen gebräuchlich.
Bleiben erscheint auch in anderen Wendungen: Jetz mussde selbst sehen, wo du bleibst. Jeder muss sehen, wo er bleibt. (mit etwas klar kommen) Wer schreibt, der bleibt (Spruch bem Skat).

Bearbeiter: Kina Schroeder (Forst), Helene Schullenberg (Bonn)


Kommentare

13.10.2009, 02:59 Uhr
Purodha Blissenbach
Köln
Wenn-De übberfaahn wirß, gehß-e tot; un wenn-De tot gebliebn bis, heuln Deine Eltern, un Du kommß villeich in-n Himmel - willß-e das?

13.10.2009, 02:51 Uhr
Purodha Blissenbach
Köln
Geh nich ohne hinzekukn übber de Straße, sons kanns-De tot bleiben, wenn-en Auto kommt! hat man uns als Kindern in Köln aber auch gesagt. Und sowas wie: Dem Ännchen sein Onkel der Oppa is im Weltkriech tot geblieben. sagt man sogar südwestlich Kölns im zentralen Rheinland.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.