LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Britz   Nächstes Stichwort: Bröckchen

 

britzeln

seltener bratzeln lautmalendes Verb, das das Geräusch von überschlagenden Funken wiedergibt Hömma, wie dat am britzeln is, mach ma schnell die Sicherung raus. Der un sein Schweißgerät, der is nur am bratzeln. Dat Brausepulver britzelt so schön auf auf der Zunge. wegbritzeln verschmoren Bei dem Wasserkocher ist die Leitung weggebritzelt.

Bearbeiter: Purodha Blissenbach (Köln)


Kommentare

17.04.2017, 13:01 Uhr
Andre Ritter
a a d W
In der heutigen Sendung mit der Maus (ARD/WDR) beschrieb Armin Maiwald die Aufnahmen einer Zeitraffer-Kamera an einem Rebstock und bezeichnete das Aufgehen der Blüten als "britzeln", in einem späteren Satz erläuterte er auch konkret die Verwendung des Wortes.
Aus dem Zusammenhang lässt sich schließen, daß der Begriff das optisch erscheinende "Aufploppen" der Blüten beschreiben sollte und wohl eher spontan gewählt und damit von einer ursprünglichen Bedeutung weiter entfernt wurde.
Vielleicht vergleichbar mit der Erscheinung der Bläschen an der Flüssigkeits-Oberfläche beim Prickeln!?!

03.04.2017, 15:15 Uhr
Andre Ritter
a a d W
"Bitzelt das Brausepulver nicht eher?"
In meinem direkten Umfeld zweifelsfrei "britzeln"!
Hab´s aktiv hinterfragt und es wird exakt so aktuell verwendet.
"Bitzeln" ist mir bisher gar nicht bekannt, aber danke für die Nachfrage, echt ein interessanter Punkt.
---
Onkel DUDEN Online gibt zwar für "bitzeln" passend "prickeln" an (und Opa KLUGE/24. Aufl. bestätigt das mit Bezug zum 15.Jhd.), aber vielleicht hat sich der Begriff von dort weiterentwickelt, evtl. durch Vermischung.
"Brrrause brrritzelt!" ?
Oder es ist von dem Britzel/Brutzel auf die Brause übertragen worden und/oder vielleicht auch mit dem Aufkommen von "Knallbrause", die schon heftiger reagiert als normale, neu gefasst worden (Das Gefühl, daß es die Zunge verbritzelt/verbrutzelt)?!?!

07.04.2017, 15:30 Uhr
Redakteur: Danke, dann trag ich's ein. Gruß P.H.

30.03.2017, 17:49 Uhr
Andre Ritter
a a d W
"Bei dem Wasserkocher ist die Leitung weggebritzelt."
hier auch: "weggebrutzelt"
-> "verbrutzeln"
---
Brausepulver britzelt auf der Zunge!
---
Eine elektrostatische Entladung (Funken an der Türklinke z.B. nach Aufladung auf dem Kunstfaser-Teppich) britzelt an den Fingern!
---
Es beschreibt sowohl ein knisterndes Geräusch, als auch die physiologische Empfindung dessen (z.B. Brausepulver knistert hörbar, ist aber auch als Reiz auf der Zunge wahrnehmbar).

31.03.2017, 14:16 Uhr
Redakteur:

Bitzelt das Brausepulver nicht eher?

Nur mal nachgefragt, bevor ich's eintrage. Gruß P.H.

01.12.2016, 13:50 Uhr
Mona Wank
Bergisch Gladbach
So kenne ich das aber nicht.
"Da könnt' ich mich bebritzeln" (Kaputtlachen)

06.12.2016, 10:17 Uhr
Redakteur: Ob das dasselbe Verb ist? Ich mache wohl besser ein eigenes  Stichwort "bebritzeln" daraus. Gruß P. H.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.