LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Dorfpumpe   Nächstes Stichwort: Dörpel

 

dörmeln

siehe drömeln.

Bearbeiter: ohne Name


Kommentare

05.02.2015, 00:42 Uhr
Agnes Tappe
Essen
Nä, ich mache eigentlich kein´ Mittagsschlaf! Mir reichtet, wenn ich mich kurz auf der Couch lang machen und ein halbet Stündchen rumdörmeln kann.

11.02.2013, 17:15 Uhr
Heike Elsner
Hilden/Rhld. - jetzt OWL
"Dörmeln" kenne ich in der Bedeutung "die Zeit vertrödeln", z.B. beim Aufräumen, wenn wir keine Lust dazu hatten und mehr oder weniger die Sachen von rechts nach links schoben. Dann kam die Ermahnung: "Dörmel nich rum, sonst wirste nie fertich..."

28.07.2010, 21:43 Uhr
ohne Name
Essen
Nach dem Mittagessen bin ich so'n bissken eingedörmelt.

29.06.2010, 09:41 Uhr
EineFrau
Wuppertal
Dörmeln heißt auch SCHLAFEN (eher im Form von Nickerchen, leichtem Schlaf). Sicher aus dem Franz. übernommen (dormir)


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.