LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: dick   Nächstes Stichwort: Dicken

 

dicke

auf jeden Fall, voll ausreichend Dat klappt dicke. In die Hose pass ich noch dicke rein. Die gehen dicke noch alle in den Bus rein. Dat schaffen wir doch dicke. Zehn Sixpäcks, dat reicht  dicke! Ich hab die Faxen dicke. (mir reicht es) Die sind aber dicke miteinander. Die hamm et nich so dicke. (nicht viel Geld haben) Der soll sich nich so dicke tun. (angeben).
Dieser vielfältige Gebrauch des Wortes dick ist in den rheinischen Mundarten weit verbreitet.

Bearbeiter: Peter Honnen, Michael Mühr (Rösrath), Raimund Bogdanski (Marl), Andre Ritter (Krefeld)


Kommentare

09.05.2007, 22:15 Uhr
gudrun
velbert-langenberg
und "dicke bohnen" kamen bei uns oft auf den tisch (betonung auf "dicke")

17.02.2007, 11:12 Uhr
gudrun
velbert-langenberg
ein "dickes werk", eine enge beziehung. müllers und meyers, das ist ein ganz "dickes werk"

05.02.2007, 11:07 Uhr
gudrun
velbert-langenberg
die beiden sind ganz "dick dran" sie sind sehr eng miteinander befreundet


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.