LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Dröppelminna   Nächstes Stichwort: Dröppken

 

dröppeln

tropfen, tröpfeln Der Kran im Klo dröppelt. Pass auf, dröppel nich auf de Decke. Et dröppelt draußen, nimm den Schirm mit.  eindröppeln sich allmählich einfinden Um 10 Uhr war noch gar nix los, um halb 11 waren se dann alle so langsam am eindröppeln. bedröppelt traurig Kuck ma, wie bedröppelt der aus der Wäsche kuckt. Warum bisde so bedröppelt? andröppeln Die kamen hier ganz traurig angedröppelt. Dröppelminna dreifüßige Kaffeekanne mit einem Kranausguss, aus dem es häufig dröppelt. (Auf die Dröppelminna hat man im Bergischen Land ein Monopol). Zur Dröppelminna siehe Kommentare.

Bearbeiter: Peter Honnen, Alexander Greven (Köln), Stefan Ey (Duisburg), Milena Wozniczka (Kamp-Lintfort), Dr. K. E. Wittmer (Bad Honnef), K. D. Salmen (Hürth), Andre Ritter (Krefeld)


Kommentare

14.03.2017, 20:19 Uhr
Andre Ritter
a a d W
Auch für leichten Regen!
"Wie ist das Wetter draußen? Es dröppelt etwas!"

16.01.2017, 18:24 Uhr
Andre Ritter
a a d W
auch:
"andröppeln"
---
"Was kommst du hier so angedröppelt" (vgl. "eindröppeln")
aber evtl. auch mit der anderweitigen Bedeutung:
"Was kommst du hier so bedröppelt an" ("andröppeln" = "bedröppelt ankommen")

13.02.2014, 11:00 Uhr
K.D. Salmen
Hürth
Unter > Dröppelminna < wird  - vor allem im Bergischen Raum (Waldbröl , Nümbrecht, Wiehl) -

ein ausschließlich für Kaffee benutztes Gefäß, ähnlich einem Samowar - bezeichnet; in dem Kriminalroman > Familienanschluß< Autor Kirsch, ISBN 978-3-933586-66-7, wurde mit einer Dröppelminna sogar eine Person erschlagen - ganz schön schwer, so eine Dröppelminna !

13.02.2014, 10:59 Uhr
Dr. K.E. Wittmer
Bad Honnef
Aus dem Bergischen: zu Dröppelminna sei noch vermerkt. dass der 'zippfelmützige' Hut (Deckel) der Dröppelminna das Volumen aufweist, das der Menge des  gemahlenen Kaffees entspricht, mit der die vollgefüllte Dröppelminna aufgesetzt werden konnte/sollte.


26.04.2010, 18:08 Uhr
Herbst K.-P.
Bonn
Das mit dem Bergischen Kaffeevorratsbehältnis ist mir neu. Ich kenne Dröppelminna nur als Begriff für den Samowar.

28.02.2007, 18:34 Uhr
Alexander Greven
Köln
Die "Dröppelmina" gehört zur Bergischen Kaffeetafel. Sie ist meistens aus Zinn, steht auf drei Füßen und hat ein Kränchen. Da durch den Kaffeesatz der Ausguss schnell verstopft, dröppelt der Kaffee dann nur in die Tasse.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.