LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: eindieseln   Nächstes Stichwort: eingslich

 

einen

als Platzhalter gebraucht für irgendwas: Komm, wir gehn einen trinken. (mehrere Biere) Ich geh ma einen abschütteln. (pinkeln) Der hat da einen erzählt, du glaubs et nich. (angeben, Anekdote erzählen) Ich leg mal einen nach. (Gangart steigern) Ich hab da noch einen. (Witz) Ich möcht ma wissen, wat der da widder vor einen hat. (Spiel beim Skat) Ich hab da einen an der Hand. (irgendwas zum klüngeln) Da kannze dir einen drauf blasen. (jemanden in Ruhe lassen) Da kannsde einen drauf lassen. (Bekräftigung einer Aussage) Der hat einen ziehen lassen. (Furz). Außerdem wird einen oder eine als unbestimmter Artikel in der Umgangssprache oft anders als in der Standardsprache gebraucht, z.B. als verstärkendes Element Die machen einen Krach, dat is nich zum Aushalten. Wir hatten vielleicht einen Ärger mit dem Vermieter, einen Ärger, kann ich euch sagen...Dat war eine Liebe, die hat et ganze Leben gehalten.

Bearbeiter: Purodha Blissenbach (Köln)


Kommentare

04.03.2017, 19:25 Uhr
Andre Ritter
a a d W
"Der hat da einen erzählt, du glaubs et nich."
=> "Der hat einen vom Pferd erzählt!"
---
"Was für ein Krach/Ärger/etc.!"

22.04.2010, 23:02 Uhr
Bastian Kappertz
Heinsberg
"in einem" Bsp. "Sollen wir da in einem vorbeifahren?" Platzhalter für die Aussage, dass etwas in einem Gang, in einem Abwasch gemacht werden soll. Das diese Formulierung außerhalb des Rheinlands unüblich ist, habe ich erst gemerkt, als ich den oben genannten Beispielssatz meiner norddeutschen Freundin sagte, und diese absolut nicht verstand, was ich von ihr wissen wollte.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.