LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: einkennig   Nächstes Stichwort: einmachen

 

einkriegen

sich abregen, beruhigen Der kricht sich gar nich mehr ein vor Glück über sein Gewinn. Nur krich dich ma wieder ein, sonst machste dir noch vor lauter Lachen in die Hose! Hasse dich wieder eingekricht? (nicht mehr beleidigt sein).
Man kann aber auch jemanden einkriegen oder etwas einkriegen, das bedeutet dann "einholen", oder "aufschließen zu", "aufholen bis".  Wenn ich schnell genug renne, kann ich Dich einkriegen, wetten? oder auf der Autobahn: Vatter, Du solls dem Onkel Peter sein Auto einkriegen, un nich überholen. Das geht auch im nicht-räumlichen Sinn: Wenn ich jetz beim Kötten noch ne Mark krieje, hab ich Dich schon einjekricht, oder?

Bearbeiter: Peter Honnen, Purodha Blissenbach (Köln)


Kommentare

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor...

Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.