LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Kaaf Alaaf!   Nächstes Stichwort: kaate

 

kaaschtich

geizig, eigennützig Boa, wat bis du kaaschtich. Nu sei doch nich so kaaschtich!
Das Mundartwort ist im südlichen Rheinland von der Mosel bis auf die Höhe von Düren verbreitet

Bearbeiter: Carmen Maris (Düren)


Kommentare

15.10.2009, 12:36 Uhr
Purodha Blissenbach
Köln
Ich kenne aus dem Voreifelland auch "einkaaschte" - mit dem Kaasch einholen, z.B. Kartoffeln oder andere Knollen in einen runden geflochtenen Korb.

30.11.2007, 16:08 Uhr
paul Müller
53881 Euskirchen-Schweinheim
Ich kenne "kaaschte" nicht nur als laufen, wetzen, abhauen, sondern auch bei der Ernte " Knolle + Ääpel mit dem Kaasch kaaschte"

12.04.2007, 13:31 Uhr
Claudia Böhmer
Mechernich
kaaschtich heißt bei uns auch kniestisch

16.02.2007, 12:03 Uhr
Mattesößje
Eifel
Der "Kaasch" ist die (landwirtschaftliche) Hacke. Das Verb "kaaschte" bedeutet laufen, wetzen.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.