LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: knochentröch   Nächstes Stichwort: Knöggel

 

knödeln

koitieren Die beiden sind am knödeln. Die hab ich auch schon geknödelt.

Bearbeiter: Andre Ritter (Krefeld)


Kommentare

27.04.2017, 22:20 Uhr
Andre Ritter
a a d W
Knödeln beim Sprechen/Singen ist heute noch sehr gängig und mir seit den 80ern bekannt.
Ich glaube aber, daß es zumindest in meiner Latüchte damals auf den "Kloß im Hals" zurückgeführt wurde.
Sprechen/Singen als wenn wie mit einem Kloß im Hals.

27.04.2017, 17:51 Uhr
Andre Ritter
a a d W
"knödeln" bedeutet auch schlecht oder schwerverständlich reden oder singen.
"Mit meinen Halsschmerzen hab ich mir gestern beim Chor vielleicht einen abgeknödelt!"
"Hör auf hier so rumzuknödeln und sprich deutlich!"
---
Beprobung (live):
Spontane Frage an meine Frau:
"Weißt Du was knödeln heißt?"
Antwort:
"Das ist wenn man knödelig singt!"
"Der oder die knödelt beim Singen."
[Und manch einer singt beim Knödeln :-P ]


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.