LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: krieschen   Nächstes Stichwort: Krinten

 

kringelich

in der Wendung sich kringelich lachen sich schief lachen  Wenn ich hier in Bayern schnufen statt ausschnauben sach, lachen sich immer alle kringelich. Der hat sich kringelich gelacht, als der dat gehört hat. sich kringeln vor lachen Ich könnt mich kringeln, wenn die Emmi ihre Dönekes vonne Arbeit erzählt. Zum Wechschreien.

Bearbeiter: ingrid Tschofen (Waging am See), Ralf Joerres (Essen)


Kommentare

13.09.2009, 21:35 Uhr
Purodha Blissenbach
Köln
Kringel Kreis Omm Jevängißhoof muß De jeden Tach ne Stunde em Kringel erumlaufen., Kranz (Gebäck) Tu mir mal den Kringel da, deen mit de-Machzipahn!, oder: In Amärrika ham se so fett Kringel, di heißen doughnut.,
(sich) kringeln (sich) biegen, runden, Bögen machen, kräuseln Dat Tiena hat sich de Haare kringeln lassen., und: Och gumma, die Straße kringelt sich weiter der Berj-erauf. und: Et hat sich zusammengekringelt un is am Schlafen. und beim Geschenkeverpacken: Wenn-De-t kräftisch zwischen de Schere unnem Finger durschziehß, dat Band kringelt sich ein.,


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.