LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Ländche   Nächstes Stichwort: langen

 

lang

in der Wendung jemanden lang machen jemanden ausschimpfen, bestrafen Die ham die im Training gestern ganz schön lang gemacht nach der Niederlage. Redewendung: Wer et lang hat, kann et lang hängen lassen. Man kann sich auch lang legen und damit auf eine bestimmte Weise hinfallen oder umfallen: Mit dem Motorad hat der sich ers mal hier vorm Haus lang gelegt, gleich am Tach wo er et jekricht hatte. Ich leech mich mal en Stündchen lang, ich brauch en Mützken voll Schlaf, eh dat Gedöhns losgeht.(sich zum Schlummern hinlegen) lang und schmutzig Häärschaften, dat Kapitel AT- Nummern ham wa getz abba lang und schmutzich durchgekaut... wenn etwas trotz intensiven Übens daneben geht.
Daneben kann lang in der Umgangssprache auch als Synonym für "groß" gebraucht werden: Der is so lang, dat es Wochen dauert, bis die kalten Füße als Schnupfen im Kopp ankommen. Ein langes Elend ist ein besonders großer Mensch (siehe Elend).

Bearbeiter: Helene Schullenberg (St. Katharinen), Agnes Tappe (Essen), Hartmut Weißmann (Bochum), Purodha Blissenbach (Köln), Ludwig Ruhl (Bergisch Gladbach), Andre Ritter (Krefeld)


Kommentare

20.02.2017, 21:59 Uhr
Andre Ritter
a a d W
auch:
"Ich mach dich lang!" => "Ich sorg dafür, daß du dich (auf dem Boden) lang machst" = "Ich hau dich um!"
---
vergleichbar mit, aber weniger exzessiv als "Ich mach dich kalt!"

01.05.2014, 12:55 Uhr
Ludwig Ruhl
Bergisch Gladbach

wer groß gewachsen ist, ist lang.

Der ist so lang, das es Wochen dauert bis die kalten Füsse als Schnupfen im Kopf ankommen.

14.11.2011, 11:26 Uhr
Purodha Blissenbach
Nördliches Rheinland un Ruhrgebiet
Man kann sich auch lang legen und damit auf eine bestimmte Weise hinfallen oder umfallen, zum Beispiel: Mit dem Motooratt hat der sich ers mal hier vorm Haus lang gelegt gleich am Tach wo ert jekricht hatte. Oder: Passop, dat dat sich mit dem Roller nich langleecht, et is Split aufder Straße, un dat Ding is sowisso wat kippelich. Aber von Langlegen gibt es auch um eine ganz und gar ungefährliche und selbstgewählte Variante: Ich leech mich mal en Stündchen lang, ich brauch en Mützken voll Schlaf, eh dat Gedöhns losgeht.

14.11.2011, 11:13 Uhr
Purodha Blissenbach
Krefeld
Wer lang hat, kann lang hängen lassen habe ich westlich des Rheins in jüngerer Zeit auch mit Bezug auf männliche Sexprotzerei gehört - angeberisch, bewundernd, und spöttisch.

14.11.2011, 09:08 Uhr
Purodha Blissenbach
Köln
Etwas kann jemand auch lang werden oder zu lang werden wenn jemand ungeduldig ist, ungeduldig wird oder eine Sehnsucht nicht schnell genug erfüllt ist. Boh mir is die Fahrt hier nach Euch ja so lang geworden, bis dat ich Dich entlich inden Arm nehmen kann! oder bei einer Verspätung: Dat wurd dem ze lang bis dä Bus kahm, jez isser mim Fahratt loß. und in einem Fall, wo die Eltern dagegen sind: Hömma, die sin verliebt, dat wird deenen arch lang werden, bis die achzehn sin un schlie0lich heiraten dörven!

05.11.2009, 22:39 Uhr
Agnes Tappe
Essen
Bei uns in Essen hört man noch häufig ein "Ja, wer et lang hat, der kannet lang hängen lassen!" Bezog sich wohl ursprünglich auf die schmückenden Hutbänder der Frauen, die sich lange Bänder leisten konnten. Heute drückt es eher aus, dass da jemand gerne mit seinem Reichtum angibt und protzt.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.