LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: längsen   Nächstes Stichwort: läppern

Gleiche Stichwörter:
lappen, Lappen,

 

lappen

in der Wendung sich einen lappen sich etwas zu Schulden kommen lassen, etwas aushecken Wat hasse dir denn wieder gelappt? Der hat sich vielleicht einen gelappt, da kommt noch wat hinter her. Lappen kann auch treten bedeuten, z.B. des Balles beim Fußball Dä Pitte hät däm Franz ene in dä Kaste (Tor) jelapp. Deshalb kann drauflappen auch "die Bremse/das Gaspedal voll durchtreten" meinen: Als die Omma auf de Straße latscht, musst ich voll in die Eisen lappen. Lapp mal drauf, wir sind spät dran. Lappen, verlappen kann auch für "Schläge bekommen" stehen: Der Schuster issen Schuh am lappen (mit kräftigen Schlägen traktieren).

Bearbeiter: Karl-Heinz Winschuh (Duisburg), Michael Mühr (Rösrath), Purodha Blissenbach (Köln), K.-P. Herbst (Bonn)


Kommentare

05.12.2011, 03:57 Uhr
Anselm Kalff
Meckenheim
Wer vom Lappen spricht, meint auch oft den Führerschein.....


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.