LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: längsen   Nächstes Stichwort: läppern

Gleiche Stichwörter:
lappen, Lappen,

 

lappen

in der Wendung sich einen lappen sich etwas zu Schulden kommen lassen, etwas aushecken Wat hasse dir denn wieder gelappt? Der hat sich vielleicht einen gelappt, da kommt noch wat hinter her. Lappen kann auch treten bedeuten, z.B. des Balles beim Fußball Dä Pitte hät däm Franz ene in dä Kaste (Tor) jelapp. Deshalb kann drauflappen auch "die Bremse/das Gaspedal voll durchtreten" meinen: Als die Omma auf de Straße latscht, musst ich voll in die Eisen lappen. Lapp mal drauf, wir sind spät dran. Lappen, verlappen kann auch für "Schläge bekommen" stehen: Der Schuster issen Schuh am lappen (mit kräftigen Schlägen traktieren).

Bearbeiter: Karl-Heinz Winschuh (Duisburg), Michael Mühr (Rösrath), Purodha Blissenbach (Köln), K.-P. Herbst (Bonn)


Kommentare

05.12.2011, 03:57 Uhr
Anselm Kalff
Meckenheim
Wer vom Lappen spricht, meint auch oft den Führerschein.....


Wortartikel kommentieren

Haben Sie Ergänzungen zu diesem Wort? Kennen Sie andere Bedeutungen? Oder typische Sätze? Vielleicht gibt es das Wort in Ihrem Wohnort gar nicht? Schreiben Sie uns. Werden Sie Mitarbeiter an diesem Wörterbuch. Ihre Kommentare, Kritik oder Ergänzungen gehen sofort online!

Werden Sie Wörterbuchautor! Wenn Sie Ihren Namen und Wohnort angeben, werden Sie in die ewige Autorenliste aufgenommen. Sie können aber auch anonym bleiben, dann geben Sie bitte nur die Region an, für die Ihr Kommentar gilt.

Ach so: Dass Sie die Grundrechenarten beherrschen, bezweifeln wir natürlich nicht. Aber da das Wörterbuch sonst mit automatischen Werbemails (Spams) überflutet würde, haben wir diesen zwar etwas seltsamen, aber wirksamen Schutz unterhalb der Eingabemaske eingebaut.

Autor:
Ort:



Spamabwehr: Wieviel ist 5 plus 1?