LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Mampe   Nächstes Stichwort: Mang

 

mampfen

mamfen viel essen, unmanierlich essen Der Dicke mampft sich da einen, da kannze nich hinkucken. Gibbet hier nix zu mampfen? Ich brauch wat zu mampfen. Kuck ma, wat die am mampfen sind. Mensch, müssen die Kohldampf haben. Aber auch ganz neutral verwendet: Komm, da gibbet wat zu mamfen. Mampf/Mamf wird auch schon mal abschätzig für schlechtes, verkochtes Essen benutzt: Peter, geh heut nich inne Kantine, ich komm graat von da, den Mamf kresse nich runter, föschterlesch.
(Das "p" in "Mampf" und "mampfen" wird tendenziell nicht ausgesprochen).

Bearbeiter: Karsten Wendt (Moers), Wilhelm Will (Hamminkeln), Purodha Blissenbach (Köln), Ludger Schmitz (Kevelaer)


Kommentare

02.08.2018, 21:25 Uhr
Urs Kranich
Witten
'Kein Kampf ohne Mampf.' Na, dann haut ma rein.

25.04.2015, 18:35 Uhr
Ludger Schmitz
Kevelaer
"Mampfen" wird auch als liebevolle Bezeichnung für "essen" benutzt, besonders dann, wenn man so richtig Appetit hat: "Komm, da gibbet wat zu mampfen!"

21.08.2009, 12:49 Uhr
Purodha Blissenbach
Köln
Mamf wird auch schon mal abschätzig für schlechtes, verkochtes Essen benutzt: Peter, geh heut nich inne Kantine, ich komm graat von da, den Mammf kreß-e nich runter, föschterlesch.
Das "p" in "Mampf" und "mampfen" wird tendenziell nicht ausgesprochen.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.