LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Popoklätsch   Nächstes Stichwort: Pöppes

 

poppen

poppe koitieren Hasse schomma gepoppt? Kuck ma, wie die Tölen da am poppen sind. Heute oft zu hören (wohl nach einem Filmtitel): Popp dich fit.

Bearbeiter: Marko Jansen (Köln)


Kommentare

21.01.2017, 20:38 Uhr
Andre Ritter
a a d W
seit der Pringles-Werbung der 80ér/90ér auch ein feststehender Satz für ne nervige Alte oder sonstiges Selbstverschuldetes:
"Einmal gepoppt, nie mehr gestoppt!"

26.02.2012, 14:36 Uhr
didi
birgden
mein Oppa sagte: wie heißt Viktor auf Platt? Poppepöötzje!

12.02.2012, 12:06 Uhr
Dr. PeterKickartz
Aachen

Poppe findet sich in Aachen in zwei Bedeutungen: erstens wie in Köln (vgl. Kommentare Kelong, Jansen), zweitens als Plural für Popp =Puppen und damit auch in Zusammensetzungen wie z.B. Poppekopp (Puppenkopf) oder Poppespeäl (Puppenspiel, -theater). Daher auch das Wortspiel: Poppepöötzje: heißt das übertragen "Puppentörchen" oder vielleicht "Ficktor" ?

30.07.2008, 12:25 Uhr
Kelong
Berlin
Zumindest im Kölner Dialekt heißt der Infinitiv poppe (ohne "n") und auch in der Konjugation Präsens findet sich kein "n".

09.08.2007, 23:44 Uhr
Marko Jansen
Köln
Poppen wird nicht nur oder meist von Jugendlichen benutzt. Das ist ein ganz normales Wort, das seit langem im Sprachgebrauch ist.

09.02.2007, 10:11 Uhr
Friedrich Wilhelm Müller
Köln
In Köln kennt man den Ausspruch: Wer poppe well, muss fründlich sin. Der Begriff "poppe" ist lt. Prof. Adam Wrede, Neuer Kölner Wortschatz, nicht ausschließlich für das Kopulieren anzuwenden. Für diese Tätigkeit gibt es im Kölschen noch einige andere Bezeichnungen, wie z.B. böschte(bürsten).

01.02.2007, 10:42 Uhr
H.-P.Hermann
Bornheim
Ich bin Jahrgang 1944 und in meiner Jugend sprach niemand vom bumsen (koitieren)´. Wir kannten nur das Wort poppen.


Wortartikel kommentieren

Haben Sie Ergänzungen zu diesem Wort? Kennen Sie andere Bedeutungen? Oder typische Sätze? Vielleicht gibt es das Wort in Ihrem Wohnort gar nicht? Schreiben Sie uns. Werden Sie Mitarbeiter an diesem Wörterbuch. Ihre Kommentare, Kritik oder Ergänzungen gehen sofort online!

Werden Sie Wörterbuchautor! Wenn Sie Ihren Namen und Wohnort angeben, werden Sie in die ewige Autorenliste aufgenommen. Sie können aber auch anonym bleiben, dann geben Sie bitte nur die Region an, für die Ihr Kommentar gilt.

Ach so: Dass Sie die Grundrechenarten beherrschen, bezweifeln wir natürlich nicht. Aber da das Wörterbuch sonst mit automatischen Werbemails (Spams) überflutet würde, haben wir diesen zwar etwas seltsamen, aber wirksamen Schutz unterhalb der Eingabemaske eingebaut.

Autor:
Ort:



Spamabwehr: Wieviel ist 1 plus 2?