LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Pöppes   Nächstes Stichwort: Porreepiepen

 

porkeln

prokeln, pörkeln bohren, stochern, fummeln Ich kann dat nich sehen, wie der sich immer ine Ohren am porkeln is. Porkel da nich dran herum, dann entzündet sich dat nur. Musse immer ine Nase porkeln? Das Gerät, mit dem in einem Ofen oder Kohleherd stochert, heißt Porkeleisen, Prockeleisen oder (mehr mundartlich) Porkelieser. Da es aber immer weniger Kohleherde gibt, wird das Gerät wohl bald unbekannt sein.
(Siehe auch prokeln).

Bearbeiter: Peter Honnen, Marion Schüller (Köln), Carina von Plehwe (Niederrhein), Heinz Oberbanscheidt (Düsseldorf), Agnes Tappe (Essen)


Kommentare

02.02.2010, 15:38 Uhr
Agnes Tappee
Essen
Auch in Essen hieß das Gerät für den Kohleherd noch vor 35 Jahren Prockeleisen oder Stocheisen.

04.02.2007, 17:06 Uhr
Heinz Oberbanscheidt
Bedburg-Hau
Im düsseldorfer Raum (und anders wo?): der Schürhaken dür den Kohleherd wurde auch "Porkeliser" Prkeleisen genannt.


Wortartikel kommentieren

Haben Sie Ergänzungen zu diesem Wort? Kennen Sie andere Bedeutungen? Oder typische Sätze? Vielleicht gibt es das Wort in Ihrem Wohnort gar nicht? Schreiben Sie uns. Werden Sie Mitarbeiter an diesem Wörterbuch. Ihre Kommentare, Kritik oder Ergänzungen gehen sofort online!

Werden Sie Wörterbuchautor! Wenn Sie Ihren Namen und Wohnort angeben, werden Sie in die ewige Autorenliste aufgenommen. Sie können aber auch anonym bleiben, dann geben Sie bitte nur die Region an, für die Ihr Kommentar gilt.

Ach so: Dass Sie die Grundrechenarten beherrschen, bezweifeln wir natürlich nicht. Aber da das Wörterbuch sonst mit automatischen Werbemails (Spams) überflutet würde, haben wir diesen zwar etwas seltsamen, aber wirksamen Schutz unterhalb der Eingabemaske eingebaut.

Autor:
Ort:



Spamabwehr: Wieviel ist 2 plus 5?